PFLEGEHINWEISE

Indem du deine Kleidung gut pflegst, kannst du die Auswirkungen auf die Umwelt und unsere natürlichen Ressourcen schonen. Gleichzeitig wird so deren Leben verlängert. Die Pflegeetikette der Kleidungstücke umfasst manchmal auch zusätzliche Informationen. Hier einige Tipps, die dir dabei helfen, die Pflege von gewissen Materialien oder Kleidungsstücken zu optimieren.

Schwerstrick 
Schwerstrickwaren müssen in Form gezogen und liegend getrocknet werden, damit sie ihre ursprüngliche Form behalten. Solche Kleidungsstücke sind mit dem zusätzlichen Hinweis “Liegend trocknen” gekennzeichnet

Leinen 
Leinen ist ein Naturmaterial, das sich im nassen Zustand leicht zusammenzieht. Die ursprüngliche Form erhältst du zurück, indem du das Kleidungsstück bei maximaler Temperatur mit Dampf bügelst. Um den Glanz zu erhalten, bügelst du das Kleidungsstück von der Rückseite.

Viskose 
Viskose ist eine Kunstfaser aus Cellulose, die sich im nassen Zustand leicht zusammenzieht. Die ursprüngliche Form erhältst du zurück, indem du das Kleidungsstück einfach mit Dampf bügelst.

Seide 
Seide ist ein sehr empfindliches Material und muss behutsam behandelt werden. Verwende zum Waschen von Seide Feinwaschmittel und streck das Kleidungsstück nicht in nassem Zustand.

Wolle 
Bei Wollsachen reicht häufig schon gründliches Lüften. Verwende Feinwaschmittel, wenn du sie wäschst. Wähle das Wollprogramm oder das Handwäscheprogramm deiner Waschmaschine oder wasche von Hand. Bügle das Kleidungsstück hinterher, um wieder den natürlichen Glanz zu erhalten.

Denim 
Wasche Jeans auf links, um die Farbe zu schützen. Nimm sie so schnell wie möglich aus der Waschmaschine, wenn diese ihr Programm beendet hat. So vermeidest du Knitterfalten. Denim erhält sein charakteristisches Aussehen durch eine spezielle Färbemethode. Als Folge können winzige Farbpigmente auf der Oberfläche zurückbleiben, die ein Abfärben auch im trockenen Zustand verursachen können.

Leder und Wildleder 
Kleidung aus Leder und Wildleder sollte von einem Fachbetrieb für Lederreinigung gereinigt werden. Beachte die Pflegehinweise.

Verwende für Schuhe und Taschen aus Leder Schuhcreme und/oder Imprägnierspray. Der wasser- und schmutzabweisende Schutzfilm erhöht die Haltbarkeit deines Produkts.

Verwende für Velours- und Nubukleder nur Imprägnierspray und keine Creme. Wenn es regnet oder draussen sehr nass ist, solltest du deine Schuhe oder Tasche aus Velours-/Nubukleder nicht tragen bzw. mitnehmen, da sich Flecken auf dem Produkt bilden können und das Leder unter Umständen abfärbt. Schuhspanner halten deine Schuhe in Form und Schuhanzieher schonen beim Einstieg Schaft und Absatz. Öffne vor dem An- und Ausziehen die Schnallen und Schnürsenkel.

Daunenjacken 
Leg beim Trocknen deiner Daunenkleidung Tennisbälle mit in den Trockner. Sie erhalten so eine gleichmässige Verteilung der Daunen. Es ist wichtig, dass die Daunen vollständig getrocknet werden.

Regenbekleidung 
Regenbekleidung sollte tropfnass zum Trocknen aufgehängt werden. Wenn du einen Trockenschrank verwenden möchtest, stelle eine niedrige Temperatur ein. Beachte die Pflegehinweise.

Details 
Entferne abnehmbare Details und schliesse Klettverschlüsse und Reissverschlüsse vor der Wäsche. Wasche Feinstrumpfhosen und empfindliche Stücke mit Details in einem Wäschenetz.