Größentabelle

Drei Beauty-Hacks für die perfekte Basis

Jeder Beauty-Look beginnt mit der perfekten Basis – unsere Tipps und Tricks verraten, wie‘s geht.

DER PINSEL
Bist du der Pinsel-Typ? Der Trick ist, niemals zu viel auf einmal auf den Pinsel zu nehmen. Mach eine kleine Menge der Grundierung auf den Handrücken, dann mit den Borsten leicht einreiben. Trage mit dem Pinsel die Grundierung in kleinen Punkten auf Stirn, Wangen und Kinn auf und verwische sie in sanften Pinselzügen, und zwar immer von der Mitte nach außen. So erreichst du an der Augen- und Nasenpartie eine etwas stärkere und gegen Haaransatz und Kieferpartie eine leichtere Deckung.

DER KOMPLETTE BEAUTY-LOOK
Ein schwarzer Eyeliner verwandelt die perfekte Grundierung in den perfekten Alltagslook. Den Precision Eye Marker zuerst schütteln und leicht auf dem Handrücken andrücken. Ziehe entlang der Wimpern eine dünne Linie, dabei den Stift von oben ansetzen. Den Strich an den äußeren Augenwinkeln absetzen. Anschließend die Wings hinzufügen.

DER SCHWAMM
Für das Auftragen der Grundierung mit einem befeuchteten Blending-Schwamm arbeiten. Den Schwamm mit Wasser spülen und ausdrücken, er muss schön feucht sein. Etwas Foundation auf den Handrücken geben und mit den Fingerspitzen in kleinen Tropfen auf Stirn, Wangen, Nase und Kinn verteilen. Dann kommt der Schwamm zum Einsatz: Leicht über die Tropfen tippen und die Foundation dabei nach außen zu Haaransatz und Kieferpartie verblenden. Wiederhole den Vorgang, bis die gewünschte Deckkraft erreicht ist.

DER KOMPLETTE BEAUTY-LOOK
Mit einem Highlighter bringst du die perfekte Basis auf das nächste Level und begnügst dich nicht mit dem üblichen schimmernden Finish. Es geht darum, mit einem wärmeren oder kälteren Ton einen Kontrast zum hauteigenen Teint zu setzen. Wir haben uns für den lila Illumination Lustre Powder im Farbton Neon Sunset entschieden: Er fängt das Licht ein und reflektiert es in einem frischen, strahlenden Finish. Mit einem größeren Pinsel die normalen Highlightbereiche überarbeiten: die Wangenknochen, den Nasenrücken, den Augenbrauenbogen und das Kinn. Zur Abrundung brauchst du nur noch die passende lila Cream Lip Colour im Farbton Mauvine Queen.

FINGERSPITZEN
Eines der besten Make-up-Tools ist immer dabei. Beim Einsatz der eigenen Finger erwärmen sich die Pigmente. Die Grundierung bzw. der Concealer wird dadurch cremig und lässt sich leicht verarbeiten. Den Concealer mit dem Applikator unter den Augen oder an anderen Stellen, die etwas mehr Deckung benötigen, in kleinen Punkten aufbringen. Dann mit dem Finger darauf tupfen, bis sich das Produkt gut mit der Haut vermengt hat. Das Ganze nach 1-2  Minuten wiederholen, wenn du das Gefühl hast, dass eine Schicht Concealer nicht reicht.

DER KOMPLETTE BEAUTY-LOOK
Eine weiche Basis + eine kräftige Mascara = ein moderner, schneller Beauty-Look. Wir empfehlen dir eine cremige Mascara und einen größeren Pinsel – hier in unserem Beispiel ist es die Maximalist Mascara in Deep Black. Zwischen den einzelnen Schichten darauf achten, dass sie nicht antrocknen. Den Pinsel an den Wimpern ansetzen und immer wieder nach außen streichen, bis das perfekte Volumen erreicht ist. Bei Bedarf zusätzliche Mascara auf den Pinsel geben. Für einen besonders eindrucksvollen Effekt mit dem Soft Kajal Eye Pencil zwischen den Wimpern sowie am unteren Wimpernrand nachziehen.

TEAM:
FOTO Hedvig Jenning | Mink Mgmt
MAKE-UP Linda Gradin | L’Atelier NYC
HAAR Sabrina Zsinay | The Wall Group
MODELS Seynabou Cissé, Anita-Jane Pathammavong | JAG Models, Callie Dixon | Next Model Management
FOTOASSISTENZ John Temones, Jeremy Hall
MAKE-UP-ASSISTENZ Dahlia Younan

SHOP THE STORY
Zurück zum Feed
Zurück nach oben