The Girls from Milan: Meet Diletta Bonaiuti

Die Girls aus Mailand: Diletta Bonaiuti

Die italienische Stylistin erwartet dieses Frühjahr ihr erstes Kind – aber schwanger zu sein bedeutet für sie nicht, nicht mehr stylish zu sein.

 

ALTER: 30

TÄTIGKEIT: Stylistin und Beraterin

NACHBARSCHAFT (IN MAILAND): Porta Venezia

HEIMATSTADT: Florenz

STERNZEICHEN: Löwe

INSTAGRAM: @dilettabonaiuti

WIE BEREITEST DU DICH AUF DEIN MUTTERSEIN VOR?
„Ich kaufe gerade jede Menge für ihn ein! Während der Schwangerschaft habe ich viel Leggings und Oversized-Sweatshirts getragen, aber ich glaube, ich bin meinem persönlichen Stil treu geblieben. Ich bin nur ein wenig lässiger als vorher.“

BESCHREIBE DICH SELBST MIT DREI WORTEN:
„Authentisch, elegant, stark.“

TYPISCHER LOOK:
 „Jeans, Ballerinas, weiße Basic-T-Shirts, Halstuch, Sonnenbrille.“

LIEBINGSTRENDS FRÜHLING/SOMMER 2019:
„Batiklook.“

ITALIENISCHE STILIKONE:
„Miuccia Prada.“

ICH BRAUCHE MEHR [_____] IN MEINEM KLEIDERSCHRANK:
„Schuhe. Davon kann man nicht genug haben.“

ICH HABE ZU VIELE [_____] IN MEINEM KLEIDERSCHRANK:
„T-Shirts und Sweatshirts.“

WENN ICH NUR 5 MINUTEN ZEIT HABE, UM MICH FERTIG ZU MACHEN ...
„Trage ich Lippenstift auf und ziehe meine Sonnenbrille auf.“

BESTER STYLING-TRICK:
„Weniger ist mehr.“

WAS NIEMAND VON DIR ERWARTEN WÜRDE:
„Ich bin nicht so ernst, wie ich in meinem Feed rüberkomme. Ich bin direkt, aber nett und lustig, ich versuche nur, die sozialen Medien intelligent zu nutzen und nicht zu viel von meinem Privatleben preiszugeben.“

5 DINGE, DIE DU AUF EINER EINSAMEN INSEL UNBEDINGT BRAUCHST:
„Meinen Lebensgefährten, mehr nicht!“

WELCHE EIGENSCHAFT ICH AM MEISTEN BEI EINEM FREUND SCHÄTZE ...
„Direktheit, Respekt, Uneigennützigkeit.“

WAS ICH BEI MEINEN FREUNDEN AM INSPIRIERENDSTEN FINDE:
„Dass sie einfach sie selbst sind! Wenn wir zusammen Spaß haben und ich glücklich und dankbar bin, dass sie Teil meines Lebens sind, dann fühle ich mich am meisten inspiriert.“

DER PRÄGENDSTE STYLING-MOMENT:
„Die erste Chanel-Show, auf der ich war. Definitiv etwas, das ich aus verschiedenen Gründen nie vergessen werde. Ich war so aufgeregt, dass ich aus Versehen mein Telefon von der Tribüne fallen ließ und ich konnte keine Fotos oder Videos machen, das war sehr ärgerlich! Aber so konnte ich mich voll und ganz auf den Moment konzentrieren und auf die schönen Kleider, was für ein Privileg, so etwas erleben zu dürfen. Ich war so glücklich und dankbar.“

 

Du willst mehr erfahren? Lies unsere Fragen an Erika Boldrin und Giulia Tordini und ihre Antworten.

SHOP THE STORY
Zurück zum Feed
Zurück nach oben