Koffee | Interview | H&M

„Dankbarkeit ist ein absolutes Muss“

Die jamaikanische Rapperin Koffee bringt positive Veränderung durch Musik.

Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums im Jahr 2019 wird sie als eines der aufregendsten, progressivsten, global denkenden jungen Talente beschrieben, die es gibt. Die heute 20-jährige Mikayla Simpson - besser bekannt als Koffee - ist in der Nähe von Kingston in Jamaika geboren und aufgewachsen. Und sie ist eine Musikerin mit einer Botschaft: Dankbar sein und das Richtige tun. Sie war nie darauf versessen, berühmt zu werden und rutschte eher zufällig in die Branche hinein. Eine Talentshow in der Schule, für die sie eher zufällig vorsang - und gewann. Erfolg ist für Koffee (die übrigens ihren Namen bekam, nachdem sie an einem kochend heißen Tag einen Kaffee bestellte, als sich alle anderen für Limo entschieden) etwas viel Nachhaltigeres und Bodenständigeres als Geld, Follower und Auszeichnungen.

„Ich möchte die Welt durch meine Musik wirklich zu einem besseren Ort machen,“ sagt sie. „Ich bin ein ehrlicher und aufrechter Mensch. Meine Lebensperspektive ist es wert, gehört zu werden, und all das spiegelt sich in meinen Texten wieder. Ich möchte, dass die Menschen meine Musik genießen, sich aber auch von ihr erfüllt fühlen.”

Sogar „Lockdown“, ein Song, der - wie der Titel verrät - während einer äußerst düsteren Phase geschrieben wurde, ist voller Positivität und guter Schwingungen.

„Ich habe den Song geschrieben, um auszudrücken, wie ich mich im Lockdown fühlte. Und für mich war die Quarantäne eigentlich recht produktiv. In meiner Komfortzone zu bleiben, anstatt auf Tournee zu sein, hat es mir ermöglicht, Zeit mit meiner Familie zu verbringen und gleichzeitig produktiv zu bleiben und mich wirklich auf meine Musik zu konzentrieren.“

Für Koffee ging es bei Musik immer darum, eine Botschaft zu vermitteln.

„Musik ist wie Konversation. Wenn ich traurig bin, wende ich mich an meine Lieblingskünstler und höre mir an, was sie zu sagen haben. Deshalb ist es wichtig, die richtige Perspektive zu haben und beim Schreiben von Musik ethisch und rechtschaffen zu sein. „Weil Menschen zuhören.“

WER INSPIRIERT DICH?

„Meine Mutter ist definitiv mein größtes Vorbild und meine größte Inspirationsquelle. Sie hat mir alle richtigen Fähigkeiten eingeimpft und immer ihre eigenen Lehren vorgelebt. Dank ihr bin ich eine starke und vertrauenswürdige Person.“

KANN MODE EINE QUELLE DER INSPIRATION SEIN?

„Auf jeden Fall. Aber in Jamaika haben wir so etwas wie einen bestimmten Look, und es dauert eine Weile, bis wir daraus ausbrechen. Ich denke, ich fange langsam damit an, Mode zu erforschen. Ich bin fasziniert davon, und ich sehe vieles, was ich ausprobieren möchte. „Als Künstler kann Mode eine wichtige Ausdrucksform sein.“

DU BIST DIE HAUPTFIGUR IN DER DIESJÄHRIGEN HOLIDAY-KAMPAGNE. WAS HAT DIR AN DER ZUSAMMENARBEIT AM BESTEN GEFALLEN?

„Auf jeden Fall das Neujahrsgedicht. Ich mochte die Lyrics sofort. Sie sind sehr einfach, aber im Leben sind es meist die einfachen Dinge, die wirklich echt sind.“

Lebt wohl, ihr endlosen Tage voller Schweiß und Plackerei
Das ungemachte Bett, die ungewaschenen Haare
Willkommen, all ihr Begegnungen, egal wo
Hallo, all ihr Haustiere von Fremden

Sende eine Flut von Einladungen aus
Mehr Mumm und breitere Komfortzone
Leben verstärkt durchs Megaphon
Lade alle neuen Versuchungen ein

Übermittele die Dringlichkeit,
Den Planet und was sonst noch zerstört ist, zu verbessern
Lass das, was wir verschwendeten, wiederauferstehen
Ein Prost auf die Ewigkeit, nicht das Ende

Komm heraus, lass die Liebe in dir heraus
Fordere Gleichheit für alle
Lass die Stimme der Gerechtigkeit ertönen
Lass uns lieben, lass uns loslassen, lass es beginnen

Erforsche, inspiriere, hab Spaß, im Überfluss
Lasse den freien Ausdruck heraus
Selbstliebe, wiedergewonnen
Fass dir ein Herz, lasse los und lauf

Jetzt kann die Nacht beginnen, bring alle her
Lichtstrahlen am Himmel
Das Jahr vergeht, sag auf Wiedersehen
Die Welt der Zukunft hat gerade erst begonnen

DAS GEDICHT HANDELT VOM ZURÜCKLASSEN DES JAHRES 2020, MIT BLICK AUF EIN ROSIGERES MORGEN. WAS SIND DEINE HOFFNUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT?

„Ich würde gerne eine Welt sehen, in der wir alle aufeinander achten, denn ich glaube, die Welt braucht mehr als nur individuellen Erfolg. Ich weiß nicht, ob wir wirklich bald dorthin kommen werden. Aber ich hoffe tief in meinem Herzen, dass es eine Welt ist, in der mehr Verbundenheit und Empathie herrscht.“

Auf unserem Instagram-Profil gibt es unsere Holiday-Kampagne mit @originalkoffee.

Zurück zum Feed
Zurück nach oben