Kangol x H&M

Kangol x H&M: Eine Streetwear-Kollektion für die Generation „Selfmade“

Eine durch Mabels Stil und Persönlichkeit inspirierte Sreetwear-Kollektion bestehend aus 31 Teilen, darunter auch der berühmte Fischerhut und neue Kangol-Stücke.

H&M hat sich das britische Kult-Label Kangol und die preisgekrönte Singer-Songwriterin Mabel ins Boot geholt, um eine Herbstkollektion herauszubringen, die nicht nur Bauchtaschen, weite Strickmode, wattierte Steppjacken u.v.m. enthält, sondern auch – wie könnte es anders sein? – den berühmten Kangol-Fischerhut.

Kangol ist ein legendäres Streetwear-Label, das für sein Känguru-Logo und die kultigen Fischerhüte bekannt ist. Die Hüte des 1920 gegründeten Unternehmens wurden in den 80er und 90er Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil der Hip-Hop-Kultur. Auch heute noch ist Kangol wegen seiner Authentizität bei Mode-Fans rund um den Globus beliebt. „Wir von Kangol freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit H&M und Mabel. Die Kollektion fängt den Geist unseres Labels perfekt ein und steckt voller neuer Streetstyle-Ideen“, sagt Hamish Morjaria, Head of Brand Partnerships and Licensing bei Kangol.

Mit Songs wie Don't Call Me Up, Mad Love und Boyfriend gehört Mabel zu den derzeit gefragtesten Stars der Welt. Für ihre Songs und die Definition ihres Styles ist sie ganz allein selbst verantwortlich, und alles, was sie tut, ist von einer großen Portion Willensstärke, Kreativität und Selbstrespekt durchzogen. „Ich bin stolz darauf, einer Generation junger Leute anzugehören, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und ihre eigene Stimme finden, egal, wer sie sind oder woher sie kommen“, sagt Mabel.

Ganz im Sinne von Kangol, das seit jeher eng mit der Musik- und Streetwear-Szene verbandelt ist, hat sich Mabel als Künstlerin und R&B-Star aus eigener Kraft hochgearbeitet und repräsentiert die Generation „Selfmade“.

Die Kollektion bietet eigenwilligen jungen Leuten wie Mabel die perfekte Auswahl an Looks: quirlig, authentisch, witzig. „Das Ganze ist an den Streetstyle der 90er angelehnt und auf den Stand von heute gebracht, ein Stil, den Mabel sich perfekt zu eigen gemacht hat“, wie Emily Björkeheim, H&Ms Head of Design bei Divided, es ausdrückt. „Die Kangol x H&M Collection feat. Mabel ist ein wahres Traumprojekt für uns bei H&M, denn es bringt ein angesagtes Streetwear-Label mit einer der authentischsten und einzigartigsten jungen Musikerinnen unserer Zeit zusammen.“

Dies ist die ultimative Kollektion mit allem, was man für den Herbst braucht. „Favoriten gibt es viele, vom berühmten Fischerhut über das enge Midi-Kleid bis hin zu DEM Kleidungsstück der Saison: der wattierten Steppjacke“, sagt Emily, die auch für eine Auswahl an weiter Strickmode und kurzen Rollkragenpullis gesorgt hat. Was bei dieser im Streetstyle verwurzelten Kollektion natürlich nicht fehlen darf, sind Oversized-T-Shirts mit dem Kangol-Logo und Accessoires wie der weltberühmte Kangol-Fischerhut, die kastenförmige Umhängetasche mit Logo-Schulterriemen, ein Kangol-Einkaufsbeutel und die Kangol-Bauchtasche. Auch Socken mit Kangol-Logo sind dabei, und als i-Tüpfelchen für den Look gibt es Kangol-Scrunchies.

Im Grunde meines Herzens mag ich es am liebsten gemütlich, deshalb gefallen mir die weiten Strickteile mit dem Kangol-Logo am besten. Die spiegeln meine Persönlichkeit einfach perfekt wieder.


Mabel

Eine Woche, bevor die Kollektion an den Start geht, wird Mabel auf Instagram ein neues interaktives Video zu ihrem Song Bad Behaviour veröffentlichen. Mithilfe von sechs exklusiven „Kangol x H&M“-Filtern können Fans und Follower in ihrer ganz persönlichen, selbst produzierten Version des Musikvideos auftreten und sie mit anderen Mitgliedern der Generation „Selfmade“ auf der ganzen Welt teilen. Die Filter sind ab dem 10. September auf H&Ms Instagram-Profil verfügbar.

WIE FÜHLT ES SICH AN, MIT KANGOL UND H&M ZUSAMMENZUARBEITEN?
Das ist superaufregend! Als H&M mit der Idee auf mich zukam, dachte ich gleich: Das passt perfekt. Dass es sich um eine Co-Kooperation handelt, finde ich super, denn Kreativität zieht sich als Grundelement durch alles, was ich mache. Das H&M-Team hat sich genau auf meinen modischen und musikalischen Stil eingegroovt und sofort verstanden, wie beides miteinander zusammenhängt. Ich habe an zwei Kleidungsstücken mitgearbeitet und freue mich schon sehr darauf, jedes einzelne Stück der Kollektion die ganze Saison über zu tragen.

WIE STEHST DU ZU KANGOL UND WELCHE ERFAHRUNGEN HAST DU MIT DEM LABEL BISHER GEMACHT?
Ich stehe total auf den R&B und Hip-Hop der 90er, deshalb ist mir Kangol natürlich ein Begriff. All meine Idole, sowohl die männlichen als auch die weiblichen, trugen damals Kangol. Das Label ist einfach Kult und hat Großartiges geschaffen. Streetwear mit Wiedererkennungsfaktor, genau wie es sich für ein Kult-Label gehört. Das gilt heute genauso wie früher. Wenn jemand einen Fischerhut von Kangol trägt, ist der sofort als solcher erkennbar, und ich finde es super, dass der Hut in dieser Kollektion nichts von seiner alten Frische eingebüßt hat.

WIE WÜRDEST DU DEINEN PERSÖNLICHEN STIL BESCHREIBEN?
Stil ist für mich eine Frage der Individualität und des persönlichen Standpunkts. Ich drücke mich über die Musik und meinen Kleidungsstil aus, und das muss einfach authentisch sein. Ich war schon immer von Streetwear umgeben und finde es toll, wie gemeinschaftsstiftend und inspirierend diese Art von Mode sein kann. Streetwear ist für mich gleichbedeutend mit Fashion – da sehe ich gar keinen Unterschied. Streetwear ist progressiv und gleichzeitig einfach total bequem, das gefällt mir. Außerdem ist sie so zugänglich. Im Prinzip kann sich jeder daran bedienen und einzelne Stücke in den eigenen Look integrieren.

ERZÄHL UNS VON DEN KLEIDUNGSSTÜCKEN, AN DENEN DU MITGEWIRKT HAST.

Ich wollte zwei Stücke kreieren, die jeweils unterschiedliche Seiten meines Stils beleuchten. Dabei sind am Ende ein sportliches Kleid und eine Trainingshose herausgekommen. Beides lässige Streetwear-Stücke, in denen man Party machen, aber genauso gut einfach mit Freunden abhängen kann. Super easy zu tragen und total wandelbar, mal schick, mal lässig, ganz wie man mag.

WAS SIND DEINE FAVORITEN AUS DER KANGOL X H&M COLLECTION?

Da gibt es viele! Die Steppjacke und die Bauchtasche werde ich wohl den ganzen Winter über tragen, und weite Silhouetten wie bei der Blusenjacke finde ich auch ziemlich reizvoll. Aber im Grunde meines Herzens mag ich es am liebsten gemütlich, deshalb gefallen mir die weiten Strickteile mit dem Kangol-Logo am besten. Die spiegeln meine Persönlichkeit einfach perfekt wieder, vor allem, nachdem ich jetzt so viele Monate zu Hause verbracht habe. Mein Look muss immer etwas Besonderes haben, auch wenn ich das Haus nicht verlassen kann. Zu meiner Trainingshose ergeben die Strickteile mit dem Kangol-Logo einen echt coolen Look.

BEI DIESER STREETWEAR-KOOPERATION GEHT ES UM DAS AUSDRÜCKEN DER EIGENEN PERSÖNLICHKEIT UND DAS HOCHARBEITEN AUS EIGENER KRAFT. WAS BEDEUTET DAS FÜR DICH?
Sich aus eigener Kraft hochzuarbeiten, heißt für mich, keine Kompromisse einzugehen und immer an sich zu glauben. Man muss stark sein und sich selbst treu bleiben. Ich bin stolz darauf, einer Generation junger Leute anzugehören, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und ihre eigene Stimme finden, egal, wer sie sind oder woher sie kommen.

WAS HÄLTST DU VON DEM INTERAKTIVEN INSTAGRAM-VIDEO ZUR KOLLEKTION?

Für mich als Künstlerin sind Videos ein unheimlich wichtiges Medium. Ich finde es großartig, dass wir den Leuten die Möglichkeit geben, mit unseren Filtern ein eigenes Video zu Bad Behaviour zu gestalten. Von den Songs auf meinem Album High Expectations ist das übrigens einer meiner Favoriten. Ich kann die neuen Versionen dazu kaum erwarten. Das ist eine tolle Gelegenheit für meine Fans und alle anderen, ein bisschen in meine Welt einzutauchen und ein Teil davon zu werden. Diese Woche werde ich höchstwahrscheinlich nichts anderes tun, als mir die hochgeladenen Videos anzuschauen!

Die Kangol x H&M Collection ist ab dem 17. September in ausgewählten Geschäften und auf hm.com erhältlich.

SHOP THE STORY
Zurück zum Feed
Zurück nach oben